A N N E   J A C O B S

 

 Liebe flodo,
ich freue mich sehr, dass die Tuchvilla dir so gut gefallen hat. Nun wirst du ja bald die Fortsetzung lesen können, da wünsche ich dir viel Freude und spannende Lesestunden. Mein Pseudonym Anne Jacobs ist leider ein "geschlossenes Pseudonym", das bedeutet, dass ich nichts über weitere Pseudonyme verraten darf. Es gefällt mir selbst auch nicht, aber ich muss mich daran halten. Liebe Grüße von Anne Jacobs

Liebe Astrid Graf,

wie schön, dass meine Geschichte so zum Leben erwacht ist! Es ist immer ein großartiges Gefühl, zu erfahren, dass meine LeserInnen mit meinen Figuren genauso leiden und glücklich sind wie es mir selbst geht. Der dritte Band wird im kommenden Jahr unter dem Titel "Das Erbe der Tuchvilla" erscheinen. Momentan schreibe ich daran.
 Liebe Grüße von Anne Jacobs


Liebe Gaby Ebbing,

leider darf ich in dieser Hinsicht nicht viel verraten, was ich selbst bedaure. Ich habe im Verlag Blanvalet unter anderem drei Romane verfasst, die im der ehemals deutschen Kolonie Deutsch-Ostafrika spielen. Das ist in etwa das Gebiet des heutigen Tansania.
Liebe Grüße von Anne Jacobs


Liebe Beate Vogt

ganz herzlichen Dank für das Lob! Ja, die Zeit um den 1. Weltkrieg darzustellen war eine spannende Aufgabe. In der älteren Generation meiner Familie wurde immer wieder davon erzählt, auch habe ich Feldpostbriefe meines Großvaters in den Roman hineingearbeitet. Die Familie erlebte den Krieg damals in Frankfurt, und die Hungerzeiten haben sich meinen Großeltern, die damals Kinder waren, tief eingeprägt.  Momentan schreibe ich am 3. Teil der Trilogie, der in der Zeit der Weimarer Republik angesiedelt ist und ich hoffe sehr, dass es mir gelingt, meine Geschichte zu einem befriedigenden Abschluss zu bringen. Erscheinen wird das Buch voraussichtlich Ende des Jahres.

Mit herzlichen Grüßen

Anne Jacobs

Liebe Sabine Thomas,

ja, leider hatte ich da einen blackout und habe Elly Beinhorn versehentlich erwähnt, die hier nichts zu suchen hat. Auch das Lektorat hat nichts gemerkt - so kann's gehen.  Ich hoffe, dass meine Leser es mir nicht allzu übel nehmen - niemand ist vollkommen, auch uns Autorinnen unterlaufen hie und da Fehler.  Ich freue mich sehr, dass Sie trotzdem an meinem Roman Freude hatten und wünsche Ihnen alles Gute.

Mit liebe Grüßen

Anne Jacobs


Liebe Renate Leikhof,

Ihr Lob macht mich ja ganz verlegen! Ja, ich bemühe mich sehr, flüssig und spannend zu schreiben, denn mein Ziel ist es, Geschichten und Personen lebendig werden zu lassen. Natürlich bin ich stolz und freue mich, wenn dies gelungen ist. Ich hoffe, der zweite Band gefällt ihnen ebenso wie der erste und Sie müssen Ihre Zeitungen trotzdem nicht allzu lange in die Warteschleife stellen.

Mit herzlichen Grüßen

Anne Jacobs


Liebe Anna Dekan,

erst einmal freue ich mich, dass Ihnen die Tuchvilla-Saga so gut gefallen hat. Es ist wirklich ein kleiner Kosmos für sich, in dem ich lange Monate beim Schreiben zugebracht habe, in dem ich gelebt habe. Tja - die Sache mit den kleinen Fehlerchen. Das ist ärgerlich, aber es schleichen sich trotz mehrfachem Durcharbeiten und Lektorat immer ein paar davon in die Romane hinein. Ich habe selbst auch einen entdeckt: Auf Seite 440 müsste es natürlich heißen "... und Leo geben wir die Puppe." Nicht Paul. Seufz. Niemand auf dieser Welt ist vollkommen, auch unsere Lektoren nicht und wir Autoren schon gar nicht.

Ich wünsche Ihnen ein großes, schönes Neues Jahr mit viele tollen Bucherlebnissen!

Mit herzlichen Grüßen

Anne Jacobs


Liebe Gäste,

es ist wunderschön, Ihre freundlichen und sogar begeisterten Kommentare zu lesen, ich freue mich jedesmal, wenn ich in dieses Gästebuch hineinschaue. Vor allem bin ich stolz darauf, dass Ihnen auch der dritte Band der Saga gefällt, denn ich fand es nicht einfach, die Geschichten um die Familie Melzer zu einem Abschluss zu bringen. Nein, bisher ist ein vierter Band nicht geplant. Obgleich ich natürlich eine Menge Ideen hätte und mir gut vorstellen könnte, was den Melzers während der Zeit des 3. Reichs zust0ßen würde. Auch ein Hörbuch ist nicht in Planung. Allerdings wird die Sage in absehbarer Zeit auch in Italien zu lesen sein und der zweite Band wird im Juli auf polnisch herauskommen.

Mit herzlichen Grüßen und vielen guten Wünschen für Sie alle

Anne Jacobs


Liebe Karin Egersdoerfer,

ich weiß es erst seit heute Früh und freue mich sehr darüber: Im Sommer wird die Tuchvilla-Saga als Hörbuch herauskommen, gesprochen von Anna Thalbach.

Ganz herzliche Grüße

Anne Jacobs


Liebe J. Schmitz

ich glaube, dass mein Verlag Blanvalet nichts dagegen hat, wenn ich Ihnen zwei weitere Pseudonyme verrate: Hilke Müller und Leah Bach.

Mit herzlichen Grüßen

Anne Jacobs



Meine lieben Gäste, die ihr mir so begeisterte, freundliche und ermutigende Nachrichten schreibt.

Ich schaffe es leider nicht, jeden einzelnen Eintrag zu beantworten. Aber ich lese sie alle und freue mich sehr darüber. Es ist eine merkwürdige Sache, dass all die Figuren, die ich mir erdacht habe, in die Welt hinaus wandern und so vielen Menschen Freude machen. Das macht mich glücklich und ermutigt mich, auf meinem Weg weiter zu gehen.

Nein, leider ist bisher kein vierter Band der "Tuchvilla-Saga" geplant. Und ja - ich liebe Kitty auch ganz besonders. Weil sie so flippig ist und doch das Herz auf dem rechten Fleck hat. Sie kann zickig sein, aber sie hat Mut und sie setzt sich für jene Menschen ein, die sie liebt. 

Ich danke Ihnen allen von ganzem Herzen für Ihre Zuschriften und freue mich immer wieder, in dieses Gästebuch hinein zu sehen.

Mit den allerbesten Wünschen

Ihre Anne Jacobs


Liebe Nina Herz,

den Namen "Merkle" habe ich aus einer Liste der Augsburger Geschäfte um 1920. Wo sich der Laden befand, steht zwar nicht dabei, ich habe ihn einfach mal in die Karolinenstraße gesetzt. Aber es gab 1920 in Augsburg ein Geschäft, geführt von einem Inhaber namens Merkle, der dort Konfitüren, Kaffee und Tee verkaufte.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen des dritten Bands!

Ihre Anne Jacobs

Gästebuch

58 Einträge auf 6 Seiten
Anke K.
11.12.2017 23:02:00
Sehr geehrte Frau Jacobs,

ein sehr interessantes Buch "Das Gutshaus", mir ist aufgefallen, dass Franziska im Mai 1990 schon mit einem Opel Astra fährt, dieser Fahrzeugtyp wurde erst 1991 gebaut.
Heidemarie Rohwedder
05.12.2017 18:49:11
Hallo Frau Jacobs, habe gerade das Buch das Gutshaus gelesen und bin begeistert. Einmal weil alles so anschaulich beschrieben ist und zum anderen die Liebesgeschichte zwischen Franziska und Walter. So etwas zu erleben ist das schönste im Leben. Eine Liebe zu genießen die über Jahrzehnte hält ist nicht jedem Menschen vergönnt. Trotz aller Widerstände im Leben immer zu wissen das da einer ist der das Herz berührt. Danke
Ute Spiess
30.11.2017 13:36:36
Sehr geehrte Frau Jacobs,

da Sie in einer Lesung in Lachendorf die Gutshaus-Triologie angekündigt hatten (wir beide haben uns über Bauchbinden unterhalten) habe ich den ersten Band nun an zwei Abenden verschlungen. Ich finde die Geschichte noch spannender wie die Tuchvilla und freue mich schon auf Teil 2. Was mir vor allem gefällt ist, dass ich die Gegend gut kenne, mein Mann ist gebürtig aus Wismar und wir sind oft in der schönen Gegend unterwegs. Sollte es Sie mal wieder in die Lüneburger Heide ziehen, sind Sie schon jetzt herzlich auf einen Kaffee eingeladen. Mein Mann lässt Sie auch herzlich grüßen, er findet es sehr gut, dass seine doch noch nicht so bekannte Heimat in Ihren Büchern eine Verfechterin findet.

Bis zu einem Wiedersehen alles Gute, schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches 2018

Ihre

Ute Spiess, 29361 Höfer
Heike Kolb
26.11.2017 19:55:54
Hallo Frau Jacobs,

ich habe die drei Bücher der Tuchvilla "verschlugen". Super klasse geschrieben. Nun habe ich das neue Buch Das Gutshaus gelesen. Sehr toll, ich liebe die Zeit Sprünge und die Ansichten der Hauptakteure. Ein dickes Lob für dieses Buch. Kann es kaum erwarten den 2. Teil zu lesen, wann wird der erscheinen?

Viele Grüße
Heike Kolb
Franz Kleine
23.11.2017 11:37:40
Hallo Frau Jacobs,
meine Frau und ich haben die drei Tuchvilla- Bücher verschlungen.
Ist noch ein weiterer Band in Arbeit?
Viele Grüße
Franz Kleine
Nina Herz
28.10.2017 10:55:08
Hallo Anne Jacobs,

Ich beginne gerade den dritten Teil der Tuchvilla-Saga. Die ersten beiden Teile waren klasse!
Gleich zu Beginn von Band 3 wird der Name „Merkle“ erwähnt, ein Geschäft in der Karolinenstraße.
Würden sie mir vielleicht verraten, wie sie auf diesen Namen kommen? Es ist mein Mädchenname... es würde mich total interessieren wie es ausgerechnet dieser Name ins Buch geschafft hat.

Viele Grüße,
Nina Herz
Claudia Egli
15.10.2017 19:15:40
Liebe Anne Jacobs
Mit Ihrer Triologie haben Sie mir ein wunderbares Eintauchen in das Leben der Familie Melzer ermöglicht und mir zahlreiche Zugfahrten im Stossverkehr verschönert. Soeben habe ich das Erbe der Tuchvilla zu Ende gelesen und mich gefragt, ob wohl noch ein weiteres Buch folgt. Hegen Sie da Pläne?
Mit viel Freude gebe ich Ihre Bücher nun weiter, damit sich auch mir liebe Menschen meiner Umgebung schöne Stunden der Lektüre gönnen können.
Herzliche Grüsse schickt
Claudia Egli
Viola Günzel
11.10.2017 21:51:33
Liebe Anne Jacobs! Eigentlich bin ich ein Krimifan und habe mich in der Bücherei nur aus Versehen in die Liebesromanabteilung verirrt. Dabei stieß ich per Zufall auf Ihren Roman "Die Tuchvilla " Die ersten Seiten fand ich gleich ganz spannend ,so daß ich mir in weiser Voraussicht gleich alle 3 Bände ausgeliehen habe. Zum Glück,muss ich sagen!!! Diese Serie ist so mitreißend geschrieben, dass ich sie mir kaufen werde!Es gibt Bücher,die muss man einfach im Regal stehen haben,und diese gehören mit dazu! Ich wollte natürlich auch wissen,ob es noch Folgende gibt,wurde aber enttäuscht. Aber ich wette,sie hätten noch genug Identität im Kopf,um diese Geschichte weiterzuerzählen. Genug Potential hätten die Protagonisten ja! Und die folgende Zeit wäre ja auch geschichtlich sehr interessant. Der arme Leo im 2. Weltkrieg und sein Freund Walter wird wegen seines Glaubens verfolgt... Bitte schreiben Sie weiter,es ist ihnen einfach in die Wiege gelegt worden! Gespannt warte ich auf weitere Bücher von Ihnen!Herzlichst,Viola Günzel
Elisabeth Goetzens
06.09.2017 16:41:51
Hallo liebe Anne Jacobs, vielen Dank für diese Familien-Triologie. Ihr Schreibstil hat mich einfach fasziniert . Da ich selbst schreibe, weiß ich um die Gewalt der Worte. Das Beschreiben der einzelnen Charaktere ist dabei besonders hervorzueben. Sie sollten die Tuchfabrik unbedingt weiterleben lassen.
Für Sie alles Liebe
Elisabeth Goetzens
S. Julia
02.09.2017 12:25:09
Liebe Anne Jacobs ,
Ich Liebe die Tuchvilla mit all ihren Charakteren die dort leben und arbeiten.
Ich würde sie immer und immer wieder lesen.Einfach um teilzuhaben
In dieser Welt.
Am liebsten mag ich Kitty , irgendwie haben wir viel gemeinsam.
Erstaunlich dass man solche Charaktere mit so viel Einfühlungsvermögen
Erfinden kann und mit Worten und Geschichten zum leben erweckt.
Alles Liebe
Anzeigen: 5  10   20